Montag, 22. Januar 2018

[Rezension] Infernale - Sophie Jordan


Infernale
Sophie Jordan

erschienen am 15.02.2016
bei cbj audio
Spieldauer: 6 Stunden und 28 Minuten
6 Cd's
ASIN: B01BLPW032

Isbn fürs Buch: 978-3785581674
Loewe Verlag, 384 Seiten)
Jugend Dystopie



zum Inhalt:
Davina, genannt Davy ist positiv auf das sogenannte Mörder Gen getestet worden. Nachdem sich alle von ihr abwenden und sie durch eine Lapalie das offensichtliche H auf den Hals tätowiert bekommt und damit endgültig abgestempelt ist, versucht sie ihr Glück in einem Lager namens Mount Haven. Ihr wird versprochen, alles wird gut, wenn sie sich nur genig anstrengt.
Aber nichts ist wie es scheint und die Meisten anderen Leute im Lager sind nicht so gutherzig wie sie.... Wird sich alles zum Guten wenden? Und wenn ja. zu welchem Preis?


meine Meinung:
Eine Dystopie wie ich sie mir vorstelle. Ein System das die Oberhand hat und Querschläger die das Ganze anzweifeln.... Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und spannend. Die Protagonisten sind sympatisch und man kann Gedanken und Handlungen gut nachvollziehen.
Das Hörbuch wird gelesen von Friederike Walke, die mit ihrer angenehmen Stimme, in verschiedenen Tonlagen die Emotionen gut rüberbringt.
Es ist "einfache Kost", nicht zu kompliziert und nicht zu ausführlich, so kommt keine Langweile auf.
Das Cover ist ganz nett, allerdings fällt mir auf das die Tätowierung nicht mit der beschriebenen übereinstimmt...hier fehlt das dicke schwarze Band.

Den zweiten Teil von Infernale - Rhapsodie in schwarz, scheint es nicht als Hörbuch zu geben. Da ich aber unbedingt wissen will, wie es weitergeht, greife ich auf das Buch zurück.

ich vergebe 4 ★★★★



Das Hörbuch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt und dieser Post wird hiermit als Werbung gekennzeichnet. 


Dienstag, 16. Januar 2018

[Rezension] Panikattacken und andere Angststörungen loswerden , Klaus Bernhardt


Panikattacken 
und andere Angststörungen loswerden

Klaus Bernhardt
erschienen am 11.09.2017
im Ariston Verlag

Isbn: 978-3424201772
208 Seiten, Broschur
Ratgeber

Leseprobe



Klappentext
»Ein Großteil aller Traumata, Neurosen, Phobien und Angststörungen kann in weniger als 10 Sitzungen vollständig aufgelöst werden.« Klaus Bernhardt
Der Angstexperte Klaus Bernhardt stellt die hierzulande gängigen Therapieformen gegen Angst auf den Prüfstand und gleicht sie mit den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung ab. Sein Ergebnis ist ernüchternd: Die meisten dieser Therapieformen sind seit Jahrzehnten veraltet und neurowissenschaftlich nicht mehr haltbar. Mit seiner Methode stellt er eine völlig neue Art der Angsttherapie vor, die die Verarbeitungsprozesse unseres Gehirns gezielt nutzt, um Angst- und Panikpatienten schnell wieder in ein normales Leben zurückzuführen. Einer bemerkenswert hohen Zahl seiner Patienten hat er mit diesen Übungen und Techniken bereits nach wenigen Wochen die Rückkehr in ein angstfreies Leben ermöglicht.


meine Meinung
Wenn sie ein Buch suchen, dass ihnen wirklich mit ihrem Angstproblem weiterhelfen soll, sind sie mit diesem Ratgeber sehr gut beraten !
Klaus Berhardt zeigt, fernab von den alten Methoden, wie z.B. der von Therapeuten oft gewählten Konfrontationstherapie, neue und wirksame Methoden, die einleuchtend sind und auch helfen.
Die Grundansätze, wie das Kapitel über die sogenannte Datenautobahn im Kopf, deren Automatimus es zu durchbrechen gilt, kenne ich auch schon von meinem Therapeuten. Ja ich bin Angstpatient und weiß wovon ich rede.
Klaus Bernhardt erklärt hier sehr ausführlich, aber nicht langweilig, was es mit den Synapsen auf sich hat.
Einfache Übungen wie die 10 Satz Methode und die 5 Kanaltechnik, werden hier gut und nachvollziehbar erklärt.
Musterunterbrecher und Stopptechniken von denen ich zuvor noch nie hörte, sind hier schlüssig erklärt und sie funktionieren tatsächlich !!!
Desweiteren lesen wir hier auch über die Auslöser von Angsterkrankungen und wie man Angstfrei bleibt, wenn man erfolgreich war.
Ich bin 100 %ig von diesen Techniken überzeugt und empfehle dieses Buch unbedingt an alle weiter die mit dem Thema Angst und Panikattacken zu tun haben.
ich vergebe gerne 5 ★★★★


Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt und dieser Post wird hiermit als Werbung gekennzeichnet.  

Sonntag, 14. Januar 2018

[Rezension] Das Spiel - Tod , Jeff Menapace Thriller





Das Spiel - Tod (Spiel Trilogie #3)

Jeff Menapace
erschienen am 10.04.2017
im Heyne Hardcore Verlag

Isbn: 978-3453677098
336 Seiten
Thriller

Leseprobe 






zum Inhalt
Die dritte und finale Runde, des geisteskranken Spielchens, das nur einem verkorksten Hirn der Fannelli Familie enstammen kann.
Wer lebt wohl noch von diesem kranken Genpool?
Mehr kann ich inhaltlich nicht sagen - Spoilergefahr !

Klappentext
Die Lamberts sind eine Familie wie aus dem Bilderbuch. Liebevolle Eltern, entzückende Kinder. Doch nach der grauenvollen Begegnung mit drei Psychopathen ist für die Lamberts nichts mehr wie zuvor. Sie haben überlebt — aber es gibt noch ein letztes Spiel, das gespielt werden muss. Für den Meister dieses Spiels ist es die Krönung seines perfiden Schaffens … für die Lamberts die pure Hölle!
 
meine Meinung
Wow! Ich fand es unglaublich gut !
Nachdem ich Teil 2 dieser Trilogie etwas schwächer fand, ist das Finale einfach unschlagbar.
Die Lamberts spielen hier allerdings nur eine Nebenrolle, da ist der Klappentext etwas daneben.
Sie sind zwar noch beteiligt und kommen am Ende auch noch mal dazu, sich am blutigen Ende zu beteiligen, aber dennoch sind die Protagonisten andere, die wir aber auch aus den ersten beiden Bänden schon kennen.
Der Schreibstil ist wieder super, lässt sich superschnell und flüssig lesen und auch die Kapitel sind wieder schön kurz gehalten, sodass die Seiten nur so dahinfliegen.
Die Charaktere die mir im vorherigen Band, noch zu aalglatt erschienen, sind mir hier richtig ans Herz gewachsen und auch eine neue Person, die dazukommt ist so schön beschrieben, dass ich schnell ein Bild vor Augen hatte.
Der Spannungsbogen reisst niemals ab, keine Durststrecken, sondern eine wilde Reihe von kranken Geschehnissen, wo man nur noch mit dem Kopf schüttelt.

Alles in allem eine gelungene Thriller Trilogie, die wirklich schockierend ist und mit den Ängsten eines jeden von uns spielt.
Absolut verdiente 5 ★★★★


Die Rezensionen zu Band 1 & 2

http://buchstabenschatz.blogspot.de/2016/09/rezension-das-spiel-opfer-jeff-menapace.htmlhttp://buchstabenschatz.blogspot.de/2017/01/rezension-das-spiel-2-rache-jeff.html

 
Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt und dieser Post wird hiermit als Werbung gekennzeichnet.